http://www.kaiserstuhl.ch/de/portrait/geschichte/welcome.php?action=showinfo&info_id=7997
16.09.2019 02:58:19



vorhergehendes Ereignis

Zeittafel

 

1236: Erstnennung der Freiherren von Kaiserstuhl

um 1260: Erichtung der Stadtmauer mit dem Oberen Turm, Bau der Stadtkirche
als Filiale der Pfarrkirche in Hohentengen

1279: Bezeichnung als Stadt im Besitz der Freiherren von Regensberg

1294: Kauf der Stadt mit Brücke und Burg und weiteren Rechten in den
umliegenden Dörfern beidseits des Rheins durch Bischof Heinrich
II. von Konstanz: Kaiserstuhl wird Niedergerichtsherrschaft mit
einem bischöflichen Vogt auf Burg Röteln, bescheidene
Selbstverwaltungsrechte durch den städtischen Rat und das
Stadtgericht bleiben bestehen

1360: Brand und Aufstockung des Oberen Turms

1365/66,
1384/85: Zufluchtsort des aus Konstanz vertriebenen Bischofs

1402-06: Ausweitung der städtischen Rechte endet mit der Flucht führender
Familien nach Zürich und mit der erneuten Unterstellung der Stadt
unter den bischöflichen Vogt

1415: Ausdehnung der eidgenössischen Landeshoheit nach der Eroberung
des Aargaus auch auf Kaiserstuhl: Die Stadt wird Teil der
Äusseren Ämter der Grafschaft Baden

1484: Gründung des Spitals und der Spitalbruderschaft

1530: Vorübergehende reformierte Mehrheit, Bau der Kapelle vor der Stadt

1563: Bau des Amtshauses des Klosters St. Blasien, 1612 Erweiterungsbau

1567: Erweiterungsbau am Gasthof "Zur Krone"

1617: Bau des späteren Rathauses als Kaufhaus

1655/56: Besetzung durch Zürich im ersten Villmergerkrieg

1712: Besetzung durch Zürich im zweiten Villmergerkrieg

1755/56: Barockisierung des Innenraums der Stadtkirche

1764: Bau des Marschallhauses und des Gasthofs "Zur Linde"

1798: Untergang der alten Eidgenossenschaft und Beginn der Helvetik
bedeuten das Ende der bischöflichen-konstanzischen Herrschaft
über Kaiserstuhl: Das linksrheinische Gemeindegebiet fällt an den
neuen Kanton Baden bzw. 1803 an den Kanton Aargau

1835: Gründung der Bezirksschule

1842: Erhebung Kaiserstuhls zur rechtlichen eigenständigen römisch-
katholischen Pfarrei

1861: Zerstörung von zehn Häusern beim Stadtbrand in der grossen
Rheingasse

1876: Bau des Bahnhofs Weiach-Kaiserstuhl

1890: Ersatz der Holzbrücke durch eine Stahlfachwerkbrücke

1985: Neubau der Brücke als Stahlverbundbrücke

1989-94: Archäologische Untersuchungen am Oberen Turm, am Storchenturm, an
der Stadtmauer und an der Kirche durch die Kantonsarchäologie

1995: Errichtung der Bahnstation nahe der Stadt

zur Übersicht